Im Interview mit dem SPIEGEL

Der Pfingstartikel über die Zukunft der Kirche hätte eigentlich auf das Titelblatt des Spiegels sollen, doch Trumps Klimakapriolen machten Tobias Becker und seinen Journalistenkollegen einen Strich durch die Rechnung. Ihre Patchworkschreibe liest sich jetzt Dank Trump erst auf Seite 109. Auf der Suche nach zukunftsweisenden Ideen für eine Kirche auf dem Abstellgleis interviewte der Spiegel Experten wie den Religionssoziologen Detlef Pollack oder den katholischen Theologen Hans Waldenfels. Über den Kirchentag sind die Journalisten schließlich auch auf mich aufmerksam geworden, denn die Bunte Kirche Neustadt war dort als Innovationsprojekt vertreten. Das Gespräch mit Tobias Becker hatte mir Spaß gemacht und ich freute mich auf den Artikel. Leider wurden meine Erwartungen enttäuscht. Trotz zweistündigem Gespräch sind nur wenig substanzielle Gedanken von mir eingeflossen. Schade! Hier eine Kostprobe von den besseren Zeilen: „Wir verstehen uns als Versuchslabor“, sagt Jost. „Wir wollen die Menschen erreichen, die die Sprache der Kirche nicht mehr verstehen. Wir wollen neu formulieren, was es heißt, Christ zu sein" (Spiegel 3.6.2017, 114).

 


T E I L E N 

R S S

F I L M E

I N F O B R I E F