Innovationsprojekt

Suchbewegung

Wir erleben einen massiven Abbruch christlicher Tradition. In unserer Gesellschaft finden sich immer mehr Lebenswelten, die wenig oder keinen Bezug zu Kirche und Glauben haben. Angesichts zunehmender Entkirchlichung fragt die Bunte Kirche Neustadt nach Relevanz und Zukunft der Kirche. 



Neue Kirchengestalt

Die Bunte Kirche Neustadt entwickelt im Gespräch mit konfessionsfreien Menschen eine neue Gestalt von Kirche. Als Gemeindeaufbauprojekt der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens schenkt sie ihre besondere Aufmerksamkeit Menschen, die wenig oder negative Erfahrungen mit Kirche gemacht haben. Ihnen will sie  ein Ort des Glaubens werden. 



Ladenkirche

Inspiriert vom Kirchenreformer Ernst Lange hat die BKN im lebendigen Szene- und Kneipenviertel Dresden-Neustadt einen ehemaligen Copy-Shop angemietet. Die Ladenkirche ist Café, Work-Shop, Treffpunkt, spiritueller Ort und vieles mehr. Hier finden unter anderem ein religionspädagogischer Eltern-Kind-Treff, liturgische Andachten, Gottesdienste und ein Mitmach-Café statt. Wer uns besucht, wird schnell entdecken: hier treffen sich Alltag und Glauben. 



Kirche für Andere

Für die BKN ist charakteristisch, dass sie im Sinne Dietrich Bonhoeffers eine „Kirche für Andere“ sein will. Deshalb versteht sie soziales Engagement und Gemeinwesendiakonie als wesentlichen Ausdruck christlichen Glaubens. Erste Schritte in diese Richtung sind durch Kooperationen mit einer Grundschule und verschiedenen Stadtteilinitiativen gemacht. 



Dialog mit religionsfreien Menschen

Die Bunte Kirche Neustadt ist vor allem sensibel  für Menschen, die keinen religiösen Hintergrund besitzen. Sie sucht den Dialog mit ihnen und führt im Austausch mit Experten Befragungen und Interviews über deren Welt- und Selbstverständnis durch.



T E I L E N 

R S S

F I L M E

I N F O B R I E F