Geschichte der bunten Kirche Neustadt

Idee und Initiative 2009-2012

Die Idee einer Kirche für das Dresdner Szenenviertel Neustadt geht auf Peter und Simone Jost zurück. Viele ihrer Bekannten waren existentiell fragend, zeigten  jedoch kein Interesse an kirchlicher Religiosität bzw. erwarteten vom christlichen Glauben nichts entscheidend Positives für ihr Leben. Diese Erfahrung gab den Impuls zur Gründung der Bunten Kirche Neustadt (BKN).

 

Im Gespräch mit Atheisten und Skeptikern sollte Kirche neu gedacht und gelebt werden. Schon bald war auch Christian Schönfelder von dieser Idee begeistert und auch er träumte von einer zeitgemäßen Kirchengestalt, durch welche die Relevanz des Glaubens auch für religionsfreie Menschen erfahrbar werden sollte.

 

Damit die evangelische Basisinitiative innerhalb der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens (EVLKS) ihren Platz findet, wurde in den Jahren 2009 bis 2011 ein Konzept entwickelt und mit der Kirchenleitung Strukturfragen geklärt.

 

Das Ergebnis fiel ernüchternd aus: Neue Gemeinden seien in der EVLKS nicht vorgesehen, hieß es, aber auch Kirchenbezirk und Ortsgemeinde sahen keine Möglichkeit das Projekt in ihre Strukturen zu integrieren. Damit die Bunte Kirche Neustadt trotzdem starten konnte, wurde schließlich ein eigener Verein gegründet. Gemeinsam mit den neuen Weggefährten Judith Kälberer, Lydia Schädlich und Tabea Schönfelder wurde im April 2012 der CVJM Dresden Neustadt e.V. ins Leben gerufen.

Evangelisches Projekt 2013-2017

Der neue Verein vereinbarte mit dem Ev.-Luth. Kirchspiel Dresden-Neustadt, dass die BKN ergänzend zum Leben der vier traditionellen Gemeinden im Kirchspiel ihre besondere Aufmerksamkeit Menschen schenkt, die bislang keinen Ort des Glaubens haben.

 

Durch diese Kooperationsvereinbarung war die BKN Teil der Landeskirche und offizielles Gemeindeaufbauprojekt der EVLKS. Das auf fünf Jahre hin geplante  Projekt finanzierte sich vorrangig  mit Hilfe einer großzügigen Förderung des Hamburger Vereins Andere Zeiten und Spenden aus ganz Deutschland. Darüber hinaus erhielt die BKN Förderungen von EVLKS und VELKD.

 

2013 nahm das Projekt mit einem religionspädagogischen Eltern-Kind-Treff, einer Schulkooperation und weiterem sozialen Engagement Fahrt auf. 2014 wurde dann ein ehemaliger Copy-Shop in eine Ladenkirche verwandelt. Mitmach-Café und Nähtreff, Abendmeditationen, Gottesdienste, Bibel-Workshops und religionspädagogische Angebote füllten das neue Zuhause schnell mit Leben. In dieser Zeit gewann die BKN eine weitere Mitstreiterin: Katharina Strauchpick wurde Vereinsmitglied. 

 

In den Jahren 2013 bis 2017 ist die Bunte Kirche Neustadt zum Anlaufpunkt für spirituell Suchende, Skeptiker und religiös Traumatisierte geworden. Menschen die gegenüber Kirche und Glauben ablehnend oder gleichgültig waren, zeigten sich interessiert. Spirituelle Formate für Kinder und Erwachsene waren so einladend und interessant, dass auch Atheisten daran teilnahmen.

Katholische Fortführung ab Juli 2017

Das Projektende in Sicht, suchte der Vorstand des CVJM Dresden Neustadt nach Wegen, die BKN über 2017 hinaus fortführen zu können. Dabei standen neben Fragen der Finanzierung vor allem kirchenstrukturelle Überlegungen im Fokus. Da die EVLKS neuen Gemeindeformen keine nachhaltige Perspektive bietet, wurde nach gründlicher Sondierung, die Entscheidung getroffen, die Bunte Kirche Neustadt trotz erfolgreicher Projektzeit zu beenden. 

 

Als Rebekka-Chiara Hengge, Gemeindereferentin der katholischen St. Franziskus-Xaverius Gemeinde, vom Ende der BKN erfuhr, setzte sich gemeinsam mit Pfarrer Thaddäus Posielek für deren Fortführung ein. Im Frühjahr 2017 befürwortete das Ordinariat des Bistums Dresden-Meißen diese Idee und beschloss die Finanzierung der BKN für drei Jahre.

 

Der CVJM Dresden Neustadt freut sich über die Fortführung der BKN durch die katholische Verantwortungsgemeinschaft Dresden-Nord. Seit Juli 2017  ist die Ladenkirche auf dem Bischofsweg 56 in katholischer Trägerschaft. Auch die Domain www.bunte-kirche-neustadt de wurde den neuen Verantwortlichen  überlassen. Trotz dieses Wechsels wird der CVJM Dresden Neustadt in der Person von Peter Jost noch bis Ende des Jahres im Rahmen der Bunten Kirche Neustadt engagiert sein.


T E I L E N 

R S S

F I L M E

I N F O B R I E F